Vorschau

Meet the Blue

27. Oktober 2019, 17 Uhr

Schlosssaal im Oldenburger Schloss, Schlossplatz 1, 26122 Oldenburg

Konzert mit dem Blue Screen Ensemble

Mit dem gemeinsamem Auftritt von TonArt und BlueScreen, der inklusiven Impro-Band des Blauschimmel Ateliers Oldenburg, setzt Blauschimmel das langfristig angelegte Projekt „Begegnungen“ fort, dessen Ziel es ist, Begegnungen musikalischer Art anzustoßen, bei denen Fragen von Einschränkungen keine Rolle spielen.

Das Treffen der beiden Ensembles auf der Bühne im Schlosssaal vor einem großen Publikum verspricht ein spannendes und mitreißendes Zusammenspiel.
Das Projekt wird gefördert von der Aktion Mensch und Klangpol – Netzwerk Neue Musik Nordwest. Eintritt: Spende

Das BlueScreen Ensemble ist ein inklusives improvisierendes und experimentelles Laien-Musik-Ensemble, welches seit 20 Jahren existiert. Unter der Leitung von Jochen Fried hat es sich in der Oldenburger Kulturlandschaft einen festen Platz erspielt. Das Ensemble ist inklusiv von Anfang an – und es ist einzigartig in ganz Deutschland. 

Eine Fortsetzung dieser Zusammenarbeit wird es am 21.1.2020 in Hamburg geben.

www.blauschimmel-atelier.de

Rückschau

Karo  Shopping  Music

Sa 15. Juni 2019

15:00 – 15:30

Windspielerei

Was immer der Wind bzw. die Intuition herbei wehen mag, 
ob schräge Harmonien, ob kitschige Melodiefetzen, ob ein Rascheln:
wir lassen uns darauf ein.

Stefan Goreiski Akkordeon & Georgia Hoppe Sopransaxophon

 

Die Musik des Berliners Philipp Gerschlauer (mikrotonales Saxophon) beruht auf der Verbindung von Mikrotonalität und Jazz. Dabei teilt er die Oktave in 128 Töne anhand der achten Oktave der Obertonreihe. Mit einer von ihm entwickelten Grifftabelle kann er über 650 Mikrointervalle auf dem Saxophon darstellen. Er zählt heute zu den führenden mikrotonalen Saxophonisten weltweit. Bei blurred edges trifft er auf das improvisierende TonArt Ensemble, welches sich schon in diversen Projekten mit Mikrotönen befasst hat.

 

Der Moment: 30 Jahre TonArt

Festival des TonArt Ensembles im April 2019

  • 5. April 20.00 Uhr: Grosser Improvisationsabend
    Forum der Musikhochschule. Harvestehuder Weg 12, 20148 Hamburg, Eintritt frei
  • 6. April 20.00 Uhr: Fred Frith & TonArt Ensemble
    Westwerk, Admiralitätstraße 74, 20459 Hamburg  € 15/10        http://www.westwerk.org
  • 10. April 20.00 Uhr: Revue mit musikalischen WegbegleiterInnen
    Alfred Schnittke Akademie, Max Brauer Allee 24, 22765 Hamburg  € 10/7

Wir freuen uns sehr über unseren runden Geburtstag und haben ihn mit drei sehr unterschiedlichen Konzerten gefeiert:

In der Musikhochschule mit Studenten und Gästen zur Verabschiedung von Manfred Stahnke in Zusammenarbeit mit Georg Hajdu ZM4 (Zentrum für Mikrotonale Musik und Multimedia) und Vlatko Kucan SPIIC (Studio für polystilistische Improvisation und interdisziplinären Crossover) spielen; das war eine spannende Mischung aus Erfahrung und Neugierde, auch aus Ernsthaftigkeit und Leichtsinn… Auf jeden Fall ein generationsübergreifender Austausch über die Möglichkeiten und die Bedeutung improvisierter Musik.

Das Konzert mit Fred Frith im ausverkauften Westwerk war ein voller Erfolg, die zwei intensiven Probentage davor führten uns zu einem musikalisch und atmosphärisch sehr gelungenen Auftritt. Ein kommunikativer und festlicher Höhepunkt unseres Jubiläums mit einem besonderen Gast. http://www.fredfrith.com

Und schließlich erwiesen wir der Hamburger Impro-Szene unsere Referenz, indem wir viele unserer KollegInnen, die bei unseren Projekten der letzten Jahre mitwirkten, zu einem abwechslungsreichen Abend einluden: von vielen kleinen ( Spontan- ) Formationen und kurzen Stücken bis zum großen Ensemble.

Mit: Luise Determann (guitar), Vlatko Kučan (reeds), Birgit Ulher (trumpet),
Jan Feddersen (piano), Goran Lazarević (akkordeon), Moxi Beidenegl (vocal),
Dirk Achim Dhonau (percussion), Mauretta Heinzelmann (trombone)

Ohne diese Gemeinschaft und ohne die anderen Initiativen wäre die freie Musik in Hamburg undenkbar.

An dieser Stelle geht auch unser Dank an die Hamburger Kulturbehörde, die unsere Arbeit in diesen 30 Jahren anhaltend gefördert hat.

weitere Konzerte…

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close